Hamburg, das Tor zur Welt und zum Lions Club Hamburg-Waterkant. Wir unterstützen vor allem Projekte, die alten und behinderten Menschen mehr Lebensqualität schaffen.

  Interessiert an einer Mitgliedschaft? 
Dann wenden Sie sich an unseren Mitglieder-Beauftragten Heiko Augustin. E-Mail: heiko.augustin@bencor.eu. Wir freuen uns, wenn wir weitere engagierte Persönlichkeiten in unseren Club aufnehmen können.

Einladung zu den 15. Waterkant-Open am 16. September 2022

Wir laden Sie herzlich zu unserem traditionellen Benefiz-Golfturnier in den Golfclub Hamburg-Holm e.V.ein. Erleben Sie einen sportlichen und geselligen Tag unter Freunden. Zwischen den Abschlägen verwöhnen wir Sie mit einer Halfway-Verpflegung. Nach dem Spiel wird der Tag mit einem 3-Gänge-Menü abgerundet. Im Anschluß folgt die Siegerehrung und eine Tombola mit vielen interessanten Gewinnen. Der Spendenerlös kommt dem Förderverein des Lions Club Hamburg-Waterkant zu Gute. Mit den Spendengeldern setzen wir uns vorrangig für die Unterstützung von Menschen in der Alten- und Behindertenpflege ein, insbesondere für das "Haus für morgen", ein Zuhause für von Schlaganfall betroffene. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie unser Engagement, das zu 100% dort ankommt, wo es gebraucht wird.

Der Weg zum Golfclub Hamburg-Holm: Haverkamp 1 · 25488 Holm · Tel.: 04103-91330 www.golfclub-hamburg-holm.de.
Das Programm: ab 10.00 Uhr Scorekartenausgabe und Einspielen, 11.00 Uhr Start von Abschlag 1 und 10, ca. 17.30 Uhr Abendessen, Preisverleihung, Tombola.

Spielgebühr: Golfer 80,00 Euro p.P.
- Schnuppergolf Erwachsene/Kinder 50,00/30,00 Euro p.P.
- nur Teilnahme an der Abendveranstaltung 40,00 Euro p.P.
Wir bitten Sie herzlich um eine zusätzliche Spende über 50,00 Euro.
In der Spielgebühr sind enthalten: Golfturnier inkl. Greenfee, Halfway-Verpflegung, 3-Gänge-Menü excl. Getränke.
Ihre Anmeldung schicken Sie bitte an lions-waterkant@web.de

Jumelage mit Jubiläumsbesuch: LC Küsnacht in Hamburg

Das zehnte Jahr unserer Jumelage hatten wir schon 2019 in Zürich gefeiert. Das zehnte Treffen mit dem LC Küsnacht musste dann wegen Corona noch lange auf sich warten lassen. So war die Freude besonders groß, als wir am 13. Mai 2022 unsere Zürcher Lionsfreunde endlich wieder persönlich begrüßen konnten. Wir Waterkantler hatten in den Hafen-Klub Hamburg eingeladen – der Abend bildete den Auftakt eines maritim geprägten Programms, das zwei Tage später mit einer Charity endete. Unsere Präsidentin Barbara Gitschel-Bellwinkel begrüßte die angereisten Clubmitglieder und ihren Präsidenten, Dr. Alexander Herzog, sehr herzlich und stimmte auf das gemeinsame Wochenende ein. Elbe und Hafen, das Internationale Maritime Museum, das St. Georgviertel und die Lions Alster Jazz Concerts erwarteten unsere Gäste, jeweils mit exklusiven Details, die unser Jumelage-Beauftragter Norbert Balszuweit geplant hatte.

Lions Alster Jazz Concerts zugunsten junger Künstler aus der Ukraine
Der letzte Punkt unseres Jumelage-Programms war zugleich eine breit angelegte Activity von Hamburger Lions und Leos. Sie hatten ein Event mit internationalen Jazzkünstlern organisiert, das zahlreiche Besucher an der Hochschule für Musik und Theater (HFMT) zusammenbrachte. Die Lions Alster Jazz Concerts, zum Teil Open-Air und mit Wasserblick im Garten der Hochschule, begeisterten nicht nur unsere Schweizer Freunde. Unser Club war mit einem Verkaufsstand am kulinarischen Angebot beteiligt und konnte damit junge Musiker aus der Ukraine unterstützen. GS
Zu den Motiven von oben nach unten:

Süße Grüße aus der Schweiz für Präsidentin Barbara Gitschel-Bellwinkel, überreicht von Präsident Alex Herzog
Schönste Elbblicke auf Hamburg
Per Barkasse direkt zum Museum
Frühstück an der Alster vor dem Jazzkonzert
Jazz Hall für die gemeinsame Benefizveranstaltung von HFMT, Lions und Leos

Ein besonderer Ort der Kunst: Museum Dieter Roth

Welche Schätze sich in dem Stadthaus an der Abteistraße 57 verbergen, weiß selbst in Hamburg nicht jeder Kunstinteressierte. Hier ist der Sitz eines Museums, das sich dem Künstler Dieter Roth (1930-1998) widmet. Der Künstler hat persönlich die Werkauswahl aus allen Schaffensphasen wie auch die Präsentation im Haus seines engagiertesten Sammlers begleitet. Das Museum steht Besuchern nach vorheriger Terminabsprache im Rahmen von Führungen offen. Bei einem Clubtreffen am 24. März 2022 konnten wir diesen besonderen Ort kennenlernen, hervorragend begleitet von der Kunsthistorikerin Dr. Ina Jessen. Ausgestellt sind zahlreiche Originale wie die bekannten Schimmelbilder und Eat-Art-Objekte, zudem Druckgrafiken, Künstlerbücher, Installationen, von Roth geschaffene Schmuckstücke und Ausstellungsplakate. Auch gemeinsame Arbeiten mit anderen Künstlern, etwa Arnulf Rainer und Richard Hamilton, gehören zur Sammlung. Nach der 90-minütigen Führung lässt sich erahnen, was noch alles zu entdecken ist im Werk von Dieter Roth – laut Kunstplaza ein „rätselhafter Künstler-Star“, dessen Bedeutung oft nur Spezialisten einordnen können. GS




Foto1
Blick in die Ausstellung, die vom Künstler mitgestaltet wurde. © Dieter Roth Estate, Courtesy Dieter Roth Foundation, Hamburg and Hauser & Wirth
Foto2
Schokoladen-Büsten von Dieter Roth. Im Hintergrund: Dr. Annette Kleinkauf-Houcken und Ilse Bernitt 
 
Foto3
Der „Zuckerturm“ von 1994, hier mit Barbara Gitschel-Bellwinkel und Prof. Karsten Gundlach